Die Fachoberschule (2015 – 2017)

Wochen vergingen und ich wusste nicht, ob ich die Fachoberschule anerkannt bekomme oder nicht, dann endlich die erleichternde Nachricht: es würde mir angerechnet werden, da alle Lehrer in der Konferenz dafür stimmten und es tatsächlich ein Gesetz gab, dass man aus gesundheitlichen Gründen nicht benachteiligt werden darf. Darüber war ich sehr froh, zum Ende des Praktikums hatte ich auch nicht viel weniger Stunden, da ich die Ferien immer durchgearbeitete habe. Nach ein paar Wochen konnte ich meinen Kopf auch wieder ohne meine Hände halten und bewegen. Bis heute bekomme ich Massagen und die heiße Rolle, das kann ich wirklich jedem mit Nackenproblemen und Rückenproblemen empfehlen. Ungefähr zur selben Zeit bekam ich einen Anruf aus Essen, sie wollten die Studie weiter fortgesetzten zusammen mit mir als Teilnehmerin.

Ich musste leider ablehnen, da die lange Fahrt viel zu viel für meinen Nacken geworden wäre. Das verstanden die Ärzte, sie wollten mich über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden halten. Das funktionierte aber nicht, ich habe bis heute nichts mehr aus Essen gehört. Das Praktikum machte mir weiter Spaß und in der Schule hatte ich keine Probleme. Kurze Zeit später kam aber das nächste schlimme Ereignis in unsere Familie.